Dr. Tomasz Warns

FACHGEBIET:
Facharzt für Allgemeinmedizin

STELLVERTRETER:
Karin Raphael

KONTAKT:
Praxis am Hogenkamp
Hogenkamp 16
04121 461360
warns@praxisamhogenkamp.de

BERUFSPOLITISCHE ZIELE:
Mein Name ist Tomasz Warns. Ich bin 46 Jahre alt und arbeite als Hausarzt in einer großen Gemeinschaftspraxis in Elmshorn. Ich habe zwei Kinder und wenn ich mal ausnahmsweise nicht in der Praxis oder bei der KV bin, dann schraube ich gerne an Autos herum.

Ich bin schon seit einigen Jahren in der KV tätig. Angefangen habe ich als Vertreter von Thomas Fronzek in der Abgeordnetenversammlung, dessen Engagement mich bis heute anhaltend nachhaltig angesteckt hat. Ich konnte dort dann auch zusätzlich im Ausschuss für Angestellte Ärzte mitwirken. Ich arbeite engagiert im Vorstand der Kreisstelle Pinneberg und bin zudem Vertreter im Hausärzteausschuss der KVSH.

Ich möchte mich weiterhin in der KV für uns einsetzen. Wir haben das große Privileg, einen ganzen Berufsstand selbst zu repräsentieren und zu bestimmen, wie wir arbeiten. Ich sehe es als große Chance, die Zukunft der niedergelassenen Kolleg:innen so zu gestalten, dass wir den Herausforderungen der Zukunft gewachsen sein werden und unser Beruf erstrebenswert bleibt und damit genug Nachfolger zu sichern. Das kann uns nur gelingen, wenn die Praxis attraktiv bleibt, bzw. wieder wird. Die letzten (Pandemie-) Jahre haben mir eindrucksvoll gezeigt, was es bedeutet von außen gelenkt zu werden. Die Politik hat ohne Rücksicht und ohne fundiertes Wissen aus der Praxis über unseren Alltag bestimmt, indem sie in unerträglicher Abfolge und unzumutbarer Frequenz uns immer wieder vor vollendete Tatsachen gestellt hat. Von absurden rückwirkend geltenden Änderung möchte ich hier nicht mehr sprechen.

Ich möchte mich dafür einsetzen, dass dies beendet wird und wir wieder selber als Ärzt:innen über unser Handeln bestimmen. Wir können es viel besser als die Bürokraten meinen, es uns vormachen zu müssen.

Ich bin ein großer Fan der KV Schleswig-Holstein, die es wie kaum eine andere KV in Deutschland hinbekommt, Fach- und Hausärzt:innen und Psychotherapeut:innen gemeinschaftlich und freundlich zu repräsentieren. Dieser Geist ist nicht selbstverständlich und sollte weiter gepflegt werden.

Dafür stehe ich ein, auch indem ich mit meiner Vertreterin, Karin Raphael, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, niedergelassen als Psychotherapeutin in Elmshorn und zur Zeit Abgeordnete der Abgeordnetenversammlung der KVSH, zusammen arbeiten werde.

Um die Arbeit der KV sicherzustellen, bedarf es des Engagements vieler – ich werde versuchen, Nachwuchs zu motivieren und junge Kolleg:innen für die Gremienarbeit zu motivieren und aktivieren.

Darum bitte ich für Eure Stimme bei der kommenden Abgeordnetenwahl.

E-Mail
Print